Lien

Respekt vor dem eigenen Körper

von Lien am| 2 Kommentare

Mein Kumpel Paul trainiert viel, er macht Kraftsport und deswegen verzichtet er inzwischen komplett auf Alkohol. Mit 17 Jahren haben wir noch zusammen die Nächte durchgemacht und das ein oder …

Johannes

Trinken und Tanzen

von Johannes am| 2 Kommentare

Sich mit Freunden gemütlich daheim treffen, hat zwar seinen Reiz, aber manchmal  muss man auch was erleben –  da muss man raus, sich bewegen. „Tanzen gehen“ ist da oft die …

Holm

Wie sich Sekt verkauft

von Holm am

Alkoholwerbung für Frauen ist besonders – besonders plump. Hab ich zumindest den Eindruck. Was die Industrie versucht zu vermitteln und wie Alkoholwerbung besser geht, lest ihr hier. Nach der Geschichtsstunde …

Claudia

Kulturgeschichte des Alkohols

von Claudia am

Ob Alkohol erst seit 8000 oder schon seit 10.000 Jahren von den Menschen konsumiert wird, darüber streiten sich die Wissenschaftler. Fest steht: Die Menschen sind ziemlich früh auf den Geschmack …

Lien

„Und wie funktioniert das mit dem Alkoholabbau?“

von Lien am

Prof. Dr. Manfred Singer ist Facharzt für Innere Medizin und Gründer der Stiftung Biomedizinische Alkoholforschung. Im ersten Teil des Interviews hat er mir erzählt, warum ich zu den 50 Prozent …

Gustav

Einfach mal anstoßen

von Gustav am| 2 Kommentare

Auf die Liebe, auf das Leben, auf die Freundschaft: Ein Psychologie-Student hat mich bei Konstantins WG-Party aufgeklärt, auf was manche so „anstoßen“ und was sie damit eigentlich sagen wollen. Die …

Claudia

Abgestempelt? Macht nichts.

von Claudia am

„Aha.“ Schweigen. „Nee, doch, find ich cool.“ Das ist die angenehme Reaktion, wenn ich Leuten erzähle, dass ich keinen Alkohol trinke. Die unangenehme Variante kommt meistens auf Partys, und mein …

Johannes

Meine Top-5 im Limit zu bleiben!

von Johannes am

Wie ich bereits geschrieben habe, glaube ich, dass die meisten Menschen gar nicht wissen, warum sie Alkohol trinken.  Ich weiß selbst nicht genau, warum ich trinke. Das heißt nicht, dass …

Holm

M wie Mach mal weiter!

von Holm am

Das war ja klar: Gustav macht sich einen Ruhigen schreibt von A wie wenig Arbeit bis L wie mal locker bleiben. Und ich darfs ausbaden. Dann wollen wir mal: Hier …