KDL-Blog

Party trotz Pandemie? Dem Corona-Virus gefällt das.

von KDL-Blog am

Junge Frau mit Alltagsmaske macht Gruppen-Selfie

Immer mehr Geschäfte öffnen, Menschen fahren wieder in den Urlaub oder feiern – oft ohne Schutzmaßnahmen. Dabei ist das Corona-Virus noch längst nicht besiegt.


Endlich Sommer. Endlich wieder nach draußen. Die Ausgangsbeschränkungen wegen des Corona-Virus werden weniger, viele Restaurants und Geschäfte haben wieder geöffnet. Man könnte fast meinen, die Corona-Pandemie sei vorüber – ist sie aber nicht. Nicht zufällig gilt in der Öffentlichkeit vielerorts weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Alltagsmaske. Großveranstaltungen sind weiterhin verboten und Clubs weiterhin geschlossen.

Im Partyrausch zur zweiten Welle

Trotzdem verhalten sich weltweit immer mehr Menschen so, als wäre das Virus Schnee von gestern. Ob in England bei der Meisterfeier des FC Liverpool, am Strand von Mallorca oder bei unangemeldeten Park-Partys in Berlin: Viele Menschen nutzen die Lockerungen der Maßnahmen, um so ausgelassen zu feiern, als wäre nie etwas gewesen.

Dabei bleibt die Vorsicht meist auf der Strecke – vor allem, wenn Alkohol im Spiel ist: Denn unter Alkoholeinfluss steigt die Risikobereitschaft, während die Hemmschwelle sinkt. Mindestabstand? Keine Spur. Maske? Stört doch nur beim Tanzen. Hände waschen? Ach, nicht so wichtig.


Trotz Corona-Pandemie eine gute Zeit und Spaß zu haben, ist völlig okay. Dabei keine Rücksicht auf die eigene Gesundheit und die Gesundheit anderer Menschen zu nehmen – überhaupt nicht okay.

COVID-19 ist und bleibt gefährlich – auch für dich

Wie gefährlich ein sorgloser Umgang mit dem Virus ist, zeigt der Blick in die USA oder nach Südamerika. Dort erkranken immer mehr Menschen teils schwer an COVID-19.

Es gibt in den betroffenen Ländern viel laschere Regelungen zur Eindämmung des Virus als in Deutschland, weswegen es sich dort fast ungehindert ausbreitet. Doch auch in Europa steigen die Fallzahlen wieder, Österreich hat deswegen die bereits abgeschaffte Maskenpflicht in Supermärkten wieder eingeführt.

Natürlich sind Maskenpflicht, Hygiene- und Abstandsregeln nicht besonders angenehm. Trotzdem sind all diese Maßnahmen nach wie vor sinnvoll und wichtig, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Warum ist das Prinzip #flattenthecurve jetzt noch wichtig?

  • Es gibt noch immer keinen Impfstoff gegen das Corona-Virus.
  • COVID-19 ist eine gefährliche Krankheit, und zwar nicht nur für Risikogruppen.
  • Selbst bei einem milden Krankheitsverlauf kann es schwere Folgeschäden für die Gesundheit geben.

Auch kerngesunde, junge Menschen können sich infizieren. Und COVID-19 ist nicht „nur eine Grippe“, wie manche Leute gern behaupten. Die Krankheit kann nicht nur die Atemwege, sondern auch andere lebenswichtige Organe angreifen, z. B. die Nieren oder das Gehirn. Einige Patienten haben nach einer Infektion auch mit neurologischen Schäden zu kämpfen.

Gib dem Virus keine Chance – #wirhaltenzusammen

Das Argument „Ich bin eh jung, mir macht es nichts, wenn ich mich anstecke“ ist also nicht nur falsch, sondern auch ziemlich egoistisch. Denn wenn wir uns alle gemeinsam an ein paar einfache Regeln des Zusammenlebens halten, helfen wir damit Menschen, die einer Risikogruppe angehören.


Nach wie vor ist es wichtig, sich selbst und andere bestmöglich vor dem Corona-Virus zu schützen. Und das ist gar nicht kompliziert. Wenn du diese drei Grundsätze befolgst, hilfst du der Welt dabei, die Pandemie wieder in den Griff zu bekommen:

  • Abstand halten
  • Hygieneregeln beachten
  • Alltagsmaske tragen

Wir alle wünschen uns, bald wieder unbeschwert und ohne Einschränkungen gemeinsam abhängen und feiern zu können. Damit das möglichst bald passiert, ist aber jede*r Einzelne gefragt. Ohne Ausnahme. Was hilft, ist einen kühlen Kopf zu bewahren – besonders jetzt im Sommer, wenn es die Menschen nach draußen zieht und „alles nicht so schlimm“ zu sein scheint. Denn leider ist es das weiterhin.

Verlässliche Informationen zum Corona-Virus findest du auf infektionsschutz.de und auf zusammengegencorona.de.

Wie nimmst du die Situation rund um das Corona-Virus wahr? Lass uns einen Kommentar da oder schreib uns auf Instagram!


Zum Nachlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.