KDL-Blog

Alkohol während der Periode? Besser nicht!

von KDL-Blog am

Alkohol während der Periode

Ob Stimmungsschwankungen oder fiese Regelschmerzen: Wenn du deine Tage hast, wünschst du dir manchmal einfach nur Entspannung. Kann da ein Drink helfen?

Periode + Alkohol = schlechte Idee

Alkohol als Mittel gegen Stress zu benutzen, ist an sich schon keine gute Idee –  es gibt genügend bessere Möglichkeiten, die wirklich helfen und deutlich gesünder sind. Während deiner Periode ist Alkohol sogar eine noch schlechtere Idee. Wir verraten dir auch gern, warum.

Noch mehr Heißhunger

 Du hast oft so richtig Bock auf Süßes, wenn du deine Tage hast? Das liegt daran, dass in dieser Zeit der Magnesiumspiegel in deinem Körper sinkt. Was hat das mit Alkohol zu tun? Ganz einfach: Alkohol erhöht zusätzlich deinen Magnesiumbedarf. Weil du aber in deiner Periode weniger davon verfügbar hast, kann schon wenig Alkohol Appetit anregen und zu einem Fressflash führen.

Stärkere Stimmungsschwankungen

Falls du zu den Frauen und Mädchen gehörst, die während der Periode starke Stimmungsschwankungen erleben, solltest du ebenfalls die Finger vom Alkohol lassen. Denn der kann schon von ganz allein Gefühlsausbrüche auslösen oder dich in eine andere Person „verwandeln“. Während deiner Tage wird diese Wirkung noch heftiger.

Der Grund ist das weibliche Hormon Östrogen: Sowohl deine Periode als auch Alkohol verändern deinen Östrogenspiegel – wenn beides zusammentrifft, fahren deine Gefühle mit hoher Wahrscheinlichkeit Achterbahn.

Die Hormone spielen noch verrückter

 Das ist aber noch nicht alles: Alkohol beeinflusst nämlich deinen gesamten natürlichen Hormonhaushalt. Der ein oder andere Drink während der Periode kann sogar dafür sorgen, dass du deine Tage länger, kürzer oder unregelmäßiger bekommst. Wenn du darauf keine Lust hast, greif lieber zu alkoholfreien Cocktails. Die schmecken mindestens genauso gut, und einen Kater bekommst du davon auch nicht.

Lust auf Schmerzen? Alkohol hilft!

Und zum Abschluss noch ein unangenehmer Nachteil von Alkohol in der Periode: Einer der zahlreichen gesundheitlichen Nachteile von alkoholischen Getränken ist, dass sie deinem Körper Flüssigkeit entziehen. Das ist besonders blöd, wenn du während deiner Tage mit Krämpfen zu kämpfen hast – die werden durch den Flüssigkeitsmangel nämlich noch schmerzhafter.

 Alkohol ist keine Lösung

 Das Gläschen Wein oder kleine Bier hilft dir also definitiv nicht dabei, dir deine Periode angenehmer zu machen – das Gegenteil ist der Fall. Was wirklich hilft, wird dich nicht wirklich überraschen: Gesunde Ernährung und ein wenig leichter Sport. Übrigens: wenn du während deiner Tage auf Alkohol verzichten möchtest, ist das ist nicht nur gut für deinen Körper, dein Gehirn freut sich genauso darüber.

Mehr zum Thema:

DAS PHÄNOMEN DES IMMER VOLLEN GLASES: FEIERT ES SICH ALS FRAU ANDERS ALS ALS MANN?

Samstagmorgen, 10 Uhr. Die Sonne scheint in mein Zimmer und weckt mich brutal auf. Beim Aufstehen merke ich, dass mir etwas schwummrig ist und mein Kopf schmerzt. Abgesehen von dem ...
Hier geht's zum Beitrag

#metoo: Alkohol als Willigmacher?

Ok, vielleicht denkt ihr jetzt: Nicht noch ein Beitrag zur Debatte, nicht noch ein Leidensbericht. Ja, Frauen und Mädchen werden im Alltag oft belästigt. Das hat die Hashtag-Aktion zum Glück ...
Hier geht's zum Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.