KDL-Blog

Trinkfeste Mädchen – Feminismus an der Bierflasche? 🍻💄

von KDL-Blog am

„Du bist doch ein Mädchen, trink lieber nicht so viel, das verträgst du nicht!“ oder „Du musst doch nicht so tun, als ob Bier dir schmeckt!“. Das sind Sprüche, die unsere Bloggerin Johanna immer wieder sprachlos machen. Sie hat das Gefühl, dass Mädchen häufig zur Bierflasche greifen, wenn sie es den gleichaltrigen Jungs mal richtig zeigen wollen. So hat der Alkohol-Survey 2018 der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ergeben, dass das Durchschnittsalter beim ersten Alkoholrausch bei Mädchen und Jungen fast gleich ist: Jungen sind durchschnittlich 16,2 Jahre alt, Mädchen 16,4. Wie hängen die Themen Gleichberechtigung und Alkohol zusammen?

Die Fakten aus dem Alkohol-Survey 2018 📊

Mädchen sind 0,3 Jahre älter, wenn sie das erste Mal Alkohol trinken, als Jungs. Das hat der Alkohol-Survey ergeben:

Jungs
14,9 Jahre
Mädchen
15,2 Jahre

Das heißt, soweit sind die beiden Geschlechter nicht voneinander entfernt. Alkoholkonsum an sich scheint weder männlich noch weiblich zu sein. Über die genauen Trinkmengen sagen diese Zahlen natürlich wenig aus. Allerdings hat der Alkohol-Survey auch gezeigt, dass Jungs zwar öfter übers Limit trinken als Mädchen, bei den Jungen aber ein Rückgang zu erkennen ist – bei den Mädchen nicht. Hier kann man sogar einen Anstieg beobachten.

Werden Mädchen schneller betrunken?
Bei Mädchen ist die Alkoholkonzentration im Blut (Promille) bei der identischen Menge Alkohol schneller höher als bei Jungs. Das liegt auch daran, dass Frauen durchschnittlich 10 Prozent weniger Flüssigkeit im Körper haben.„Wieviel Alkohol man verträgt, kann schon vom Geschlecht abhängig sein“, sagt Johanna. 

Lass dich nicht beeindrucken 💪

Ob die Anderen nun viel oder wenig trinken: Du entscheidest, ob und wieviel du trinken möchtest. Du musst dich nicht beweisen, indem du zeigst, wie viel du trinken kannst. Mut zeigst du viel eher, wenn du nicht das machst, was alle machen. Denn Nein sagen ist nicht immer leicht, kann man aber leicht üben. Die Instagramerin Pia Kraftfutter hat uns im Interview erzählt, warum sie findet, dass Verzichten cool sein kann. Das Video findest du hier.

„Ich selber habe in der Pubertät mehr getrunken, um es den Jungs zu beweisen. Beeindruckender ist aber, wenn man selbstbewusst macht, worauf man Lust hat.“ Johanna

Trink, was du willst! 🍹🍺🥛

Dein Getränk muss nicht rosa sein, damit es zu dir als Mädchen passt. Gleichzeitig musst du auch nicht ein Bier nach dem anderen stürzen, um zu beweisen, was du verträgst. Sei selbstbewusst und wähle Getränke, auf die du Lust hast und die dir gut tun – mit dem Limit im Blick. Dann kann nichts schief gehen und der Abend kann richtig toll werden.

„Hast du Bock auf einen Cocktail? Bestell ihn. An einem anderen Abend ist dir mehr nach Cola? Das ist deine Entscheidung!“ Johanna

Gutgemeinte Ratschläge sind… 🧐

Als Mädchen hört man oft Ratschläge wie: „Trink nicht zu viel, dann behältst du die Kontrolle und kannst dich noch gegen Belästigungen wehren“. Das ist aber zu einseitig, denn du trägst keine Verantwortung dafür, wenn eine andere Person deine Grenzen nicht respektiert. Besser wäre: „Trink nicht zu viel, dann behältst du die Kontrolle und kannst Gefahren früher erkennen“. Und das gilt für Mädchen wie Jungen.

Lass dein Getränk nicht unbeaufsichtigt
Leider gibt es immer noch Menschen, die KO-Tropfen in Getränke mischen. Behalte dein Getränk also immer in der Hand oder zumindest im Blick. Hast du Zweifel, schütte den Drink lieber weg und hol dir einen neuen.

Sei stark und sei Vorbild 🙏

Trau dich, über deinen Alkoholkonsum selber zu entscheiden! Ob du die Party-Nacht mit Bier, Wein oder Limo bestreitest, sollte niemand anderes für dich entscheiden. Du wirst merken, dass sich das richtig gut anfühlt. Gleichzeitig bist du ein tolles Vorbild für deine Freundinnen und Freunde. Denn du bist wahrscheinlich nicht die einzige Person, die  keine Lust hat, zum Trinken überredet zu werden.

„Steh zu deiner Meinung. Hast du echte Freunde, werden sie das akzeptieren. Vielleicht ermutigst du sie sogar, ihr Trinkverhalten selbstbewusster zu gestalten.“ Johanna

Mehr zum Thema:

„EINER GEHT NOCH!“- VON SPRÜCHEN UND GRENZEN

„Du bist ja total angespannt, trink doch was mit uns, dann wirst du lockerer!“ „Du solltest was trinken, dann geht’s dir besser.“ „Ach komm, trink noch einen mit mir!“ Es ...
Hier geht's zum Beitrag

Interview mit einem Freund zum Thema Alkohol

„WIE, DU TRINKST KEINEN ALK, WILLST DU MICH VERA******?“

Als Student und freier Journalist komme ich viel herum. Ich besuche verschiedene Events oder führe Interviews. Als Unterstützung habe ich immer meinen Kameramann Timo dabei. Heute treffen wir uns aber ...
Hier geht's zum Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.