KDL-Blog

10 Tipps für deine perfekte Party zum 18. Geburtstag ???

von KDL-Blog am| 1 Kommentar

Wenn die Digitalanzeige deines Handys in der Nacht auf deinen 18. Geburtstag auf 00:00 springt, ist der lang ersehnte Moment gekommen: Du bekommst alle Rechte und Pflichten, kannst zum Beispiel den Führerschein machen, wählen gehen, ohne Unterschrift deiner Eltern ins Tattoo- und Piercing-Studio, darfst im Club die ganze Nacht durchtanzen. Und: Du kannst im Getränkemarkt wirklich jedes Getränk kaufen, auf das du Lust hast. Die Volljährigkeit ist der Eintritt ins Erwachsenenleben und das möchtest du bestimmt richtig feiern. Wie deine Geburtstagsparty ein voller Erfolg wird? Wir haben 10 Tipps für dich:

Bevor du dich auf die Suche nach einer Location machst, solltest du die folgenden zwei Punkte klären: Wie hoch ist dein Budget? Wie viele Freunde willst du einladen? Hast du die Fragen beantwortet, kannst du loslegen.

  • Ihr habt genug Platz zu Hause und deine Eltern sind mit einer Hausparty einverstanden? Lade deine Freunde nach Hause ein.
  • Jugendzentren, soziale Einrichtungen oder Sportvereine haben häufig einen Partyraum, in dem deine Geburtstagsparty unvergesslich wird.
  • Reserviere einen Tisch oder einen Raum in einer Bar.

Endlich 18! Ab in den Club? Wenn du mit mehr als zwei Freunden feiern willst, solltest du dir überlegen, ob ein Clubbesuch eine gute Idee ist. Denn große Gruppen blitzen beim Türsteher oft ab.

Nicht genug Geld für eine eigene große Party mit vielen Leuten? Frag doch einen Freund oder eine Freundin, ob ihr euren 18. Geburtstag gemeinsam feiern könnt. Wenn ihr einen ähnlichen Freundkreis habt, passt das von den Gästen her sicher gut. Außerdem habt ihr mehr Möglichkeiten, wenn ihr euch die Kosten teilen könnt – und gemeinsam die Party zu planen, macht auch richtig Spaß.
„Wenn ich jetzt X einlade, muss ich auch Y und Z noch einladen“ – diesen Gedanken kennen viele Partyplaner. Denn oft hat man Angst, dass jemand beleidigt ist, wenn er oder sie keine Einladung bekommt. Es ist deine Party! Du solltest entscheiden, mit wem du deine Volljährigkeit feiern willst. Setze also nur Leute auf die Gästeliste, mit denen du dich wohlfühlst. Dann kannst du auch persönliche Einladungen gestalten und per Mail, Messenger-Dienst oder auch ganz Old School per Post verschicken.
Wenn der Magen knurrt und du zum Beispiel ein Bier trinkst, wirkt der Alkohol viel schneller. Ein leckeres Büffet ist also die ideale Grundlage für jeden Partyabend.

Bei der Vorbereitung für das Büffet bist du nicht alleine. Frag deine Party-Crowd, ob sie was beisteuert. So sorgst du für Büffet-Vielfalt. Und ganz ehrlich: Am späten Abend kann ein leckerer Nudelsalat oder Brot mit Humus für echte Glücksgefühle sorgen! Bleibst du dann noch im Limit, kannst du den Abend von Anfang bis Ende genießen – Erinnerungen inklusive.

Das Bier steht im Kühlschrank und der hochprozentige Alkohol auf dem Tisch. Immerhin ist das dein 18. Geburtstag. Ok. Aber denk dran, dass nicht alle Partygäste schon 18 sind und auch nicht alle Lust auf Alkohol haben. Alkoholfreie Alternativen sorgen für die nötige Erfrischung und dafür, dass jeder und jede selber entscheiden kann, ob und wieviel er oder sie trinkt – und du selbst übrigens auch. Auch Durst lässt sich mit einem alkoholfreien Drink zwischendurch bestens löschen.

Plane die Cocktail-Station

Hast du alle Zutaten für einen alkoholfreien Cocktail besorgt? Stelle sie zusammen mit dem ausgedruckten Rezept und einem Cocktailshaker auf einen separaten Tisch. Diese Cocktail-Station wird einer der Partymagneten. Leckere alkoholfreie Cocktails zu mixen bringt doppelt Spaß, denn neben dem Geschmackserlebnis behältst du einen klaren Kopf. Falls deine Partygäste auch alkoholhaltige Rezepte an der Station mixen sollen, denk an einen Messbecher. Denn Cocktails schlürfen ist um einiges entspannter, wenn man weiß, wieviel Alkohol drinnen ist.

Motto-Party kann, muss aber nicht. Denn nicht alle Geburtstagskinder haben Lust, für die 90er-Party mit der Topfschnitt-Gelfrisur von Nick Carter rumzutanzen. Verständlich. Sollte ein Motto für dich ungefähr so schön sein wie ein Zahnarztbesuch: Don’t do it. Auch nicht, wenn die beste Freundin das super fände. Es ist schließlich deine Party.

Für alle, die sich eine Themenparty vorstellen können oder für die es gar nicht ohne geht: In eine Rolle zu schlüpfen, kann es für viele einfacher machen, aus sich herauszugehen. Dann muss nur klar sein, dass alle mitmachen. Bei der Auswahl des Mottos sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt: Superhelden, Geheimagenten, Fantasy, Weltraum oder 2000er – cool ist, was dir Spaß macht.

Am besten wählst du Musik so, dass zumindest zeitweise alle Gäste dazu abtanzen können. Wenn du mit deinen Freunden sowieso dauernd auf Heavy-Metall-Konzerten Headbanging machst, kann natürlich die eine oder andere härtere Nummer auf deiner Playlist sein. Am ehesten bringt aber Chartmusik die Stimmung zum Kochen. Die meisten Party-People kennen die Songs und können sie mitsingen: „Thank you, next … ?“

Wenn du nicht zu Hause feierst, kläre auch, wie Musik abgespielt werden kann, welche Technik vorhanden ist, oder was du mitbringen musst.

Du hast noch nie einen echten Helden getroffen? Dann ist es höchste Zeit, das zu ändern. Was noch besser ist: Du kannst eine Person deiner Wahl mit Superkräften ausstatten. Wie das geht? Such dir eine Person aus deinem Umfeld aus, der du zu 100 Prozent vertraust und für die ein Abend mit klarem Kopf keine allzu große Überwindung bedeutet. Das kann ein Freund oder eine Freundin sein, ältere Geschwister oder deine Eltern, wenn das für dich entspannt ist. Denn während du die Party genießt, schweben sie über dem Geschehen und können eingreifen, wenn Situationen brenzlig werden oder jemand Hilfe benötigt.
„Prost!“ hier, „auf dich!“ da – dabei einen klaren Kopf zu behalten, ist wohl mit die größte Herausforderung. Wenn du mit jedem Partygast einzeln auf deine Volljährigkeit anstößt, verlierst du schnell den Überblick, wie viel du schon getrunken hast. Damit dir deine Party noch in Erinnerung bleibt:

  • Nimm bei jedem Anstoßen nur einen kleinen Schluck.
  • Stoß auch mal mit einem alkoholfreien Getränk an (z.B. von der Cocktail-Station).
  • Schaffe einen besonderen Moment: Wenn alle da sind, könnt ihr feierlich gemeinsam anstoßen.

>> Wie eine Party mit betrunkener Gastgeberin aus dem Ruder lief, liest du hier.

Du kannst deine Party bis ins letzte Detail planen. Das Besondere an deinem 18. Geburtstag aber ist, dass alles ganz anders kommt, als du es dir vorgestellt hast. Sei also nicht enttäuscht, wenn du deine Pläne nicht zu 100 Prozent umsetzen kannst. Denn das Rezept für die schönsten Partys ist: Eine entspannte Atmosphäre, die allen ein gutes Gefühl gibt und es ermöglicht, dass sich auch Leute miteinander unterhalten, die sich bisher nicht gekannt haben. So ein Feeling kann man nicht planen. Also: Genieß deinen Abend und lass dich auf Überraschungen ein.

Alkohol ab 18? ?

Es wird immer wieder diskutiert, das Mindestalter hochzusetzen, ab dem man Alkohol kaufen kann. Denn bis zu einem Alter von etwa 20 Jahren verändert sich das Gehirn stark, wie uns Professor Manfred Laucht in einem Experteninterview auf der Website erzählte. Für ein Alkoholverbot bis zum 18. Geburtstag gibt es viele Pros und Contras. Einerseits ist die schädliche Wirkung auf das jugendliche Gehirn bekannt, andererseits erhöhen Verbote den Reiz, etwas auszuprobieren.

Wie siehst du das? Schreib uns in die Kommentare.

Mehr zum Thema:

Ein Kommentar zu: ““10 Tipps für deine perfekte Party zum 18. Geburtstag ???”

  1. Avatar

    Ner00

    Tolle Tipps hier! Ich bin total begeistert, wenn eine Party im Freien mit einem schönen Feuerwerk stattfinden kann. Natürlich wenn das Wetter mitspielt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.