KDL-Blog

Im Winter #wasbesseresvor

von KDL-Blog am

Mit den Freunden im Park abhängen? Macht bei den frostigen Temperaturen draußen nicht wirklich Spaß. Kino, Café, Konzerte oder andere Indoor-Action ist oft teuer, feiern gehen auch. Es gibt aber kostenlose Alternativen, mit denen der Winter Spaß macht. Hier eine Auswahl:

Platz schaffen für Neues 🤳

Wenn es früh dunkel wird, fehlt das nötige Licht, um gute Fotos zu schießen. Ein Problem, das vor allem Instagramer*innen kennen dürften. Zum Glück hast du das Jahr über so viele Fotos gemacht, dass dein Smartphone- oder Cloud-Speicher voll schöner Erinnerungen ist. Also ran an die Fotos: Sortieren, löschen und besonders coole Fotos raussuchen. Entweder du druckst sie dir aus und klebst sie in einen analogen Kalender oder du sammelst die schönen Erinnerungen in einem digitalen Fotoalbum. So schaffst du auch wieder Platz für Neues.

Bring deine Fotos zum Glänzen
Fotos zuschneiden, Kontraste nachziehen oder Farben verändern: Das geht mit Bearbeitungsprogrammen oder Apps. Dabei musst du nicht gleich zur teuren Variante greifen. Es gibt gute kostenlose Alternativen.

>> Auch wir sammeln Fotos. Schau doch mal auf Instagram vorbei!

Auf dickem Eis bewegen ⛸❄️

Im Januar oder Februar wird es draußen richtig frostig. In Gedanken träumst du dich wahrscheinlich an einen sonnigen Strand. Dabei kann Winter zu Hause richtig Spaß machen – mit Schnee oder ohne:

  • Schlittschuhe entstauben und los geht’s: Such dir ein zugefrorenes Gewässer und dreh ein paar Runden (oder sogar Pirouetten). Denk nur dran, dass die Feuerwehr das Gewässer frei gegeben haben sollte, damit es sicher ist! Es muss kein See sein, flache Teiche tun’s auch. Die frieren zudem schneller zu und finden sich oft auch in Parks.
  • Wenn es dann doch mal schneit: Schlitten aus dem Keller zerren und mit den Freunden den nächsten Hügel hinunter rasen. Geht zur Not auch auf einer Plastiktüte. 🙂

>> Danach einen Glühwein? Warm werden dabei aber höchstens die Hände an der Tasse, denn Alkohol wärmt nicht von innen.

Zu Hause chillen oder gratis unterwegs sein ☕️

Zu Hause entspannen muss nicht öde sein. Lade dir Freunde ein, schaut euch eure Lieblingsfilme an oder holt die Gesellschaftsspiele aus dem Schrank. Wenn ihr doch noch raus wollt, kann man zum Beispiel hier Zeit verbringen, ohne Geld auszugeben:

  • Im Jugendzentrum gibt es häufig Kicker, eine Tischtennisplatte oder andere kostenlose Angebote. Natürlich kann man auch einfach nur abhängen. 🙂
  • An der Uni organisieren Studenten oft Uni-Cafés, in denen es Kaffee, Tee & Co. häufig auf freiwilliger Spendenbasis gibt. Du musst auch nichts konsumieren, um dort zu entspannen.
  • In vielen Museen und Ausstellungen gibt es Tage mit freiem oder stark reduziertem Eintritt. Check das unter den Öffnungszeiten im Internet und schau dir etwas an, das du schon lange sehen wolltest – oder von dem du zum ersten Mal hörst.

>> Wo kann man was kostenlos unternehmen oder einfach nur entspannen? Schreib uns in die Kommentare!

Retro-Erlebnis Bücherei 📚

Das letzte Mal warst du als Kind in der Bücherei oder kennst Bibliotheken nur noch vom Lernen für Schule oder Uni? Dann gönn dir doch mal eine Reise in die Vergangenheit und geh in die nächste öffentliche Bücherhalle. Du kannst dich dort stundenlang vergraben, stöbern und lesen und zwar komplett gratis. Bücher, Comics, Zeitschriften und Zeitungen von A bis Z, analog und oft auch digital. Außerdem gibt es meistens auch CDs, DVDs und digitale Angebote.

Wer etwas ausleihen möchte, braucht einen Ausweis. Der kostet aber meist nicht viel, gerade für Schüler, Studierende oder Auszubildende. Also: Go retro!

>> Die nächste Bibliothek in deiner Nähe kannst du hier ausfindig machen.

Gutes tun gegen die Kälte 🍵👩‍🍳

Wenn die Temperaturen am Gefrierpunkt und niedriger sind, ist das Leben für Menschen, die wenig haben, eine richtige Herausforderung. Gut, dass es Orte gibt, an denen ihnen geholfen wird – zum Beispiel mit einer warmen Mahlzeit. Du kannst mitmachen, wenn du darauf Lust hast. In den Suppenküchen Deutschlands hilfst du Menschen ohne Dach überm Kopf oder mit einem kleinen Einkommen. Bei der Tafel Deutschland e.V. gibt es zum Beispiel eine eigene Organisation für jugendliche Helfer.

Tipp: Wenn du mit Suppenküchengästen ins Gespräch kommst, wirst du staunen, was du alles zurückbekommst. Zum Beispiel eine neue Perspektive oder einen Blick über den eigenen Tellerrand.

Graffiti, nur legal 🎨

Stricken ist uncool? Das war gestern. Denn das Woll-Image wurde in den vergangenen Jahren richtig aufpoliert. Inzwischen macht sich sogar ein neuer Trend breit: Guerilla Knitting! Was das ist? Graffitis, nur mit Wolle und legal. Wie es geht? Mit Strick- oder Häkelnadeln losziehen und Laternenpfähle, Bäume oder dein Fahrrad umstricken oder -häkeln. Was es bringt? Die Welt wird bunter. Vorsicht: Kann süchtig machen!!! 🙂

Wo kriegst du Wolle her?
Frag doch Oma, Mama oder andere, ob sie Wollreste rumliegen haben. Alternativ kannst du den hässlichen Pullover, den du zu Weihnachten geschenkt bekommen hast, aufribbeln. Das sollte nur der Schenker nicht erfahren. 😉

>> Doch noch feiern gehen? So kommt ihr sicher durch die Party-Nacht.

Und du so?

Zeig uns, wie du deinen Winter verbringst: Poste dein Winter-Highlight mit #kenndeinlimit und #wasbesseresvor auf Instagram!

Mehr zum Thema:

Bierglas auf einem Tisch im verschneiten Biergarten

WINTERZEIT – ALKOHOLFREIE ZEIT?

Draußen ist es immer noch kalt, regnerisch und grau. Die Weihnachtszeit ist längst vorbei und der Frühling lässt auch auf sich warten. Führt die Kälte dazu, dass man weniger Alkohol ...
Hier geht's zum Beitrag

7 Stadien der Alkoholwirkung

Wer gerade noch schüchtern neben der Tanzfläche stand, zeigt mutig seinen wildesten Hüftschwung. Die „Ich will dich zurück“-Textnachricht an den Ex ist schneller verschickt als man bis 3 zählen kann. ...
Hier geht's zum Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.