FortyTwo

Grusel Hoch 2: Mein schlimmstes Halloween

von FortyTwo am

Halloween steht vor der Tür und damit auch kleine und große Gruselfans: „Süßes sonst gibt’s Saures!“ Für viele ist das eine willkommene Gelegenheit, richtig einen drauf zu machen. Das geht leider nicht immer gut aus. Diese Erfahrung habe ich im vergangenen Jahr gemacht. Der Abend endete mit einem Großeinsatz der Polizei. Wie mein Halloween 2018 für echte Gruselmomente sorgen wird, lest ihr weiter unten.

Hallow-was?
Bei dem ursprünglich irischen Brauch „All Hallows‘ Eve“ gedachten Christen in der Nacht vor dem Fest Allerheiligen der Toten. Die irischen Einwanderer importierten die Tradition dann in die USA. Hier wurde die Gedenkfeier zum Gruselhöhepunkt des Jahres – seit den 1990er Jahren auch in Europa.

Was mit Wodka, Rum und Tequila begann… 

… wurde zu einer meiner schlimmsten Halloween-Erfahrung. Eigentlich wollten mein Kumpel und ich nach unserem Training ins Kino. Das Problem: Der Film, den wir sehen wollten, lief in den meisten Kinos nicht. Also entschieden wir, zu der Halloween-Party von Bekannten zu gehen.

Als wir ankamen, waren die Leute cool drauf und das Buffet war groß. Auf einem extra Tisch standen mehrere Flaschen Wodka, Rum und Tequila, die die Party-Gäste mit allem vom Softgetränk bis Sirup mixten. Im Laufe des Abends wurde die Stimmung immer explosiver und blöde Sprüche häuften sich:

„Lass uns Häuser mit Eiern bewerfen.“

ODER

„Komm wir legen mal das Auto da drüben etwas tiefer.“

Ich dachte, dass das nur Witze sind. Falsch gedacht! Denn während mir eine neue Freundin im 1. Stock… nun ja… 😳… ihre Briefmarkensammlung zeigen wollte, hörten wir draußen ein lautes Klirren und kurz darauf setzte eine Alarmanlage ein. Wir rannten ans Fenster: Einige Partygäste – die weit über ihr Limit geschossen waren – warfen Steine auf das gegenüberliegende Haus.

Partyende mit Blaulicht 

Kurz darauf standen zwei Polizisten vor dem Haus. Die Verstärkung ließ nicht lange auf sich warten – drei Polizeiautos rückten an und richteten Scheinwerfer auf das Party-Haus. Die Täter stellten sich und mussten später Sozialstunden absolvieren und eine Geldstrafe zahlen.

Für meinen Kumpel und mich ging der Abend zum Glück gut aus. Wir hatten den Wodka-Rum-Tequila-Tisch gemieden und so die Kontrolle über zumindest unseren Abend behalten.

Party mit wenig Alkohol – warum?
In der Fahrschule habe ich gelernt, dass schon ein Bier die Hemmungen fallen lässt. Wie der Abend für uns mit hohen Promillewerten ausgegangen wäre? Wahrscheinlich nicht besser. 😬

So wird mein Halloween 2018

Dieses Halloween werde ich wieder entspannt mit meinen Freunden verbringen. Das ist viel geiler als eine große Halloween-Party mit viel Hochprozentigem und dummen Streichen.

Wenn ihr eine Party dem entspannten Abend vorzieht, dann findet ihr hier ein paar Tipps… 

Habt ihr auch schon mal so ein krasses Halloween wie ich gehabt? Was plant ihr in diesem Jahr? Schreibt mir in die Kommentare.

Mehr zum Thema:

Illustration: Hände an Gitterstäben

DEM „ALKOHOL-VERBRECHEN“ AUF DER SPUR

Straftaten und Alkohol gehören irgendwie zusammen. Fast jeder kann nachvollziehen, dass die enthemmende Wirkung des Alkohols dazu führen kann, dass man etwas anstellt. Und die Vorstellung, dass sich manche Täter ...
Hier geht's zum Beitrag

Comik-Figur die ihre Haut abstreift. Darunter ist ein Teufelchen.

ALKOHOLWIRKUNG: REINE TYPSACHE?

Vielleicht hast du selbst schon einmal erlebt, wie verschieden Menschen auf Bier, Wein oder Schnaps reagieren? Das kann manchmal ganz lustig, oft aber auch eher erschreckend sein. Auch die Wissenschaft ...
Hier geht's zum Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.