KDL-Blog

MARY POPPINS ODER MR. HYDE – WIE TICKST DU?

von KDL-Blog am

Alkohol verdreht uns ganz schön den Kopf.
Der Grund: Er stört die Informationsübertragung zwischen den Nervenzellen. Mit steigendem Promillewert werden dabei die Folgen immer heftiger.

Forscher aus den USA haben nun untersucht, ob sich auch das Verhalten von Menschen verändert, wenn sie getrunken haben – und ob man dabei bestimmte Muster entdecken kann.

WELCHER TYP „TRINKER“ BIST DU? FINDE ES HERAUS!


Das Forscherteam der University of Missouri-Columbia hat 187 „Drinking Buddys“ für die Studie befragt – Studierende, die oft zusammen feiern und deshalb das Verhalten des Anderen unter Alkohol gut kennen.

Unabhängig sollten die Trinkbrüder und –schwestern angeben, wie sie sich selbst unter Alkohol verändern und wie sie ihr Gegenüber beim Partymachen wahrnehmen.

VIER TYPEN:

In den meisten Fällen verwandelten sich die angetrunkenen Buddys dabei in diese vier Typen, benannt nach berühmten Persönlichkeiten:

Typ 1: Hemingway (40%)

– bleibt immer er selbst, komme was wolle.

Typ 2: Verrückter Professor  (22,5%)

– im Alltag schüchtern und in sich gekehrt, mit Promille im Blut der totale Partylöwe.

Typ 3: Mr. Hyde  (20%)

– verändert sich dramatisch unter Alkohol, wird feindselig, aufbrausend oder auch weinerlich.

Typ 4: Mary Poppins (14,5%)

– ist schon nüchtern freundlich, wird unter Alkohol aber noch netter und offener.


MR. HYDE –

NICHT NUR IM BUCH DER BÖSE …

Von allen Drogen macht Alkohol am ehesten aggressiv, sagt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Studien zeigen zum Beispiel, dass bei etwa der Hälfte aller Gewaltverbrechen und sexuellen Übergriffen ein hoher Alkoholpegel die entscheidende Rolle spielt.

Eine amerikanische Analyse belegt zudem den Zusammenhang zwischen Alkohol und Aggression: Menschen, die mindestens einmal im Jahr einen Vollrausch haben, sind etwa doppelt so häufig in Gewalttaten verstrickt wie Personen, die maßvoll trinken.


UND UNSERE BLOGGER? 😉

 


„Ich bin der „verrückte Hemingway-Professor“, wenn ich trinke – ein Mischmasch aus „Ich bleibe mir selbst treu“ und Partylöwe, auch wenn ich sonst eher introvertiert bin.“

– Kenn-dein-Limit-Blogger Nil$93


„Leider bin ich beim Feiern „Misses Hyde“ …Jede Kleinigkeit bringt mich zum Weinen, ob vor Freude oder vor Trauer. Ohne Alkohol weine ich eigentlich nie!“

– Kenn-dein-Limit-Bloggerin Jessica


„Am ehesten bin ich Typ „Verrückter Professor“: Unter Alkohol vergesse ich meine Selbstzweifel und ich werde geselliger und gesprächiger!“

– Kenn-dein-Limit-Blogger ProSound


„Ganz klar Hemingway oder Mary Poppins! Aber auch meine kleinen „Ticks“ kommen bei Alkohol hoch: Ich fange auf Partys immer an Ordnung zu schaffen und aufzuräumen … ;)“

– Kenn-dein-Limit-Bloggerin Lina


Mr. Hyde – aber nicht unbedingt im negativen Sinne: Viel eher verstärkt sich bei mir die Stimmung, die ich über Tag eh schon hatte …“

– Kenn-dein-Limit-Bloggerin Charlotte G.

Welcher Typ bist du? 

 

Mehr zum Thema:

Alkohol als Wahrheitsserum

Es ist sicherlich der Wunsch eines jeden, mal einen geheimnisvollen Trank zu besitzen, der die Menschen dazu bringt, die Wahrheit zu sagen. Dunkle Geheimnisse von Freunden erfahren, Antworten auf Fragen ...
Hier geht's zum Beitrag

Gezeichneter Teufel mit einem Bierkrug in der Hand

„DER BÖSE ALKOHOL!?“

„Alkohol ist böse!“ Das sagte die Mutter einer Bekannten, die den einen oder anderen heftigen Absturz hatte, immer wieder. Ich finde es allerdings schwierig, Alkohol pauschal so abzustempeln. Denn: Alkohol ...
Hier geht's zum Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.