KDL-Blog

Bier für Kängurus?! 10 kuriose Gesetze und Fakten

von KDL-Blog am

Andere Länder, andere Sitten und Gesetze … die oft ziemlich unglaublich klingen. Wir haben zehn Fakten und Gesetze für euch herausgesucht.

 

Tatsächlich: In Australien darf man Kängurus nicht dazu zwingen, mehr als 6 Biere zu trinken. So steht es im Gesetz.

  • Wenn man sich überlegt, dass für uns Menschen nur ein bis zwei Standardgläser pro Tag ratsam sind… insgesamt ein sehr fragwürdiges Gesetz, denn wer würde bitte einem Känguru Bier zu trinken geben?

In England, dem Land der Pub-Kultur, glaubt man es kaum, aber: Einheimischen wie auch Touristen ist es per Gesetz verboten, in Kneipen und Restaurants betrunken zu sein.

  • Offen bleibt an dieser Stelle, was „betrunken“ genau heißt. Denn je mehr Promille im Blut, desto deutlicher die Folgen.

Wer trinkt am meisten Wein? Bestimmt die Franzosen! Ja, das war lange Zeit genau so, aber 2013 haben die Amerikaner erstmals die Franzosen überholt. Das lag nicht unbedingt daran, dass die Amerikaner so viel mehr, sondern dass die Franzosen rund sieben Prozent weniger tranken als noch 2012.

  • In Deutschland wird mehr Bier getrunken als Wein. Dafür konsumieren wir aber nicht weniger Alkohol als anderswo, im Gegenteil – wir sind ein sogenannten Hochkonsumland. Wie viel Promille wo drin stecken, erfahrt ihr hier.

In den USA im Bundesstaat Kentucky lagerten 2013 rund 4,9 Millionen Whiskey-Fässer. Das waren etwa 600.000 mehr, als der Staat Einwohner hatte.

  • Der Whiskey nimmt da einen ziemlich hohen Stellenwert ein, im wahrsten Sinne des Wortes. Tut er in vielen Gesellschaften ja ohnehin – Zeit, mal eine grundsätzliche Frage zu stellen: Warum trinken wir eigentlich Alkohol?

In Russland zählt Bier erst seit Sommer 2011 zu den alkoholischen Getränken. Vorher galt alles, was weniger als 10 Prozent Alkohol enthielt, als Nahrungsmittel.

  • Alkoholische Getränke enthalten ja nicht nur Alkohol, sondern auch … Kalorien. Ja, leider und auch nicht zu knapp. Wie viel wo drin steckt, erfahrt ihr hier.

In Madrid darf seit 2013 in der Öffentlichkeit kein Alkohol mehr getrunken werden. Als damals öffentliche Plätze in der Stadt umgestaltet wurden, hat man oft auf Sitzgelegenheiten verzichtet – Jugendliche, die in der Öffentlichkeit Alkohol trinken wollten, sollten nicht angelockt werden. Bier, Wein und Spirituosen dürfen nur noch bis 22 Uhr verkauft werden. Wer trotzdem draußen trinkt, dem drohen Geldbußen von bis zu 300 Euro.

  • Ganz schön strikt. Wie ist das in Deutschland geregelt, wer darf wann welchen Alkohol kaufen und konsumieren? Für Jugendliche regelt das das Jugendschutzgesetz.

In den USA im Bundesstaat Pennsylvania dürfen Männer nur mit schriftlicher Genehmigung ihrer Ehefrauen Alkohol kaufen.

  • Da fällt auch uns nichts mehr ein. 😀

2005 wurde im schwedischen Malmö ein Seniorenheim belagert – von einer Herde betrunkener Elche. Sie hatten angefaultes, vergorenes Obst gefressen und waren aggressiv drauf. Die Suff-Elche mussten von bewaffneten Polizisten vertrieben werden.

Ok, Altes Ägypten. 🙂 Frauen waren im Alten Ägypten und bis ins Mittelalter die Bierbrauer. Den Männern war es damals nicht erlaubt, Bier zu brauen oder zu verkaufen.

  • Das Männer-Frauen-Ding hält sich ja locker bis heute – allerdings etwas anders. Wir hatten euch mal die Frage gestellt, ob ihr findet, dass Männer anders trinken als Frauen. Das Ergebnis der Umfrage findet ihr hier.

Wer nach zwei Uhr morgens in einer Bar ein Bier bestellen will, muss in manchen Gegenden des US-Bundesstaates Alabama erst eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen.

  • Tja, da bleibt wohl manchmal nur: Alkoholfreies Trinken. 🙂 Anregungen und Rezepte findet ihr hier.

Mehr zum Thema:

„Bier aus schwarzen Tüten“

Alkohol in Kanada und Abu Dhabi Vom Taxi direkt zur Polizei und im Supermarkt gibt‘s kein Weinregal? Zwar ist Alkohol als Genussmittel fast in allen Ländern und Gesellschaften akzeptiert, jedoch ...
Hier geht's zum Beitrag

Alkohol kein Kulturgut

Alkohol – ein Kulturgut?

Seit Jahrtausenden ist er der Menschheit bekannt, als Nahrungs-, Genuss- oder Rauschmittel. Kann man also sagen, dass Alkohol ein Kulturgut ist? Kurzer Blick in die Geschichte Bereits im 3. Jahrtausend ...
Hier geht's zum Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.