Adrian

„Don’t smoke, don’t drink, don’t fuck?“ – Haben Straight Edger keinen Spaß im Leben?

von Adrian am

RapidEye / GettyImages

Straight Edge? Das hat doch irgendwas damit zu tun keine Drogen zu nehmen, keinen Alkohol zu trinken und harte Gitarrenmusik zu hören, oder? Und wie war das noch gleich mit Fleisch, Zigaretten und One Night Stands? Um das herauszufinden, habe ich mich mit Gorde getroffen. Gorde ist 22, studiert soziale Arbeit und versteht sich seit zwei Jahren als Straigth Edger.

Straight_Edge_Kein_Alkohol

Ich: Hey Gorde, was bedeutet für dich Straight Edge?

Gorde: Im Endeffekt geht es darum einen klaren Kopf zu haben und bewusst leben zu können. Dass dabei Drogen im Weg stehen, ist irgendwie klar. Ob man deswegen aber auch kein Fleisch essen sollte oder morgens nicht seinen Kaffee trinken darf… Da muss vermutlich jeder selber ein bisschen seine Grenzen finden.

Ich: Und was heißt das für deinen Alltag?

Gorde: Ich nehme zum Beispiel keine Drogen, trinke keinen Alkohol, esse „nur“ vegetarisch und trinke auch gerne mal ein Käffchen. Ich fühle mich aber gesund und fit im Kopf und genieße mein Leben. Die Frage nach wechselnden Geschlechtspartnern muss ich mir im Moment nicht stellen, weil ich seit 5 Jahren in einer monogamen Beziehung lebe.

Ich: Oft wird ja gesagt, dass Leute, die nichts trinken oder keine Drogen nehmen, keinen Spaß haben können. Was sagst dazu?

Gorde: Inzwischen finde ich es eigentlich witzig wie oft diese Frage kommt. Natürlich hab ich Spaß! Zum Glück kann man auch auf andere Wege Spaß haben als sich zu betrinken oder Drogen zu nehmen. Das wäre ja auch traurig, wenn nicht. Ich gehe gerne feiern und auf Konzerte, habe viele Hobbys und Freunde und fühle mich wohl in meiner Haut.

Als ich noch Alkohol getrunken habe, habe ich mich oft eher unwohl gefühlt. Ich mag das Gefühl gar nicht, betrunken zu sein oder am Tag nach einer Party mit einem Kater aufzuwachen. Da fühle ich mich jetzt oft besser mit mir selbst. Im Endeffekt hängt es ja auch von dir ab, ob du eine gute Zeit hast oder nicht. Wenn du dich auf einer Party oder mit deinen Freunden nicht wohl fühlst, werden das Drogen auch nicht ändern können.

Ich: Und was sagt dein Umfeld dazu, dass du so enthaltsam lebst?

Gorde: Die sagen da eigentlich gar nichts groß dazu. Als ich damit angefangen habe, gab es vielleicht ein paar Nachfragen und ich musste mir ein paar Sprüche dazu anhören. Aber inzwischen haben sich alle meine Freunde daran gewöhnt, dass ich so lebe und es stört sich keiner daran. Warum sollten sie auch, ist ja meine Entscheidung!

Bildquelle: © GettyImages / RapidEye

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.