KDL-Blog

KRANKE ZELLEN: WENN ALKOHOL KREBS MACHT

von KDL-Blog am

Zellen krank durch Alkohol

Für viele Jugendliche ist Krebs weit weg: „Ich bin doch noch jung“, „in meiner Familie hat das niemand, da bin ich nicht vorbelastet“, „warum sollte ausgerechnet ich das kriegen?“. Was hat die Krankheit also mit euch und außerdem noch mit Alkohol zu tun? Ganz einfach: Alkohol erhöht das Krebsrisiko. Wer regelmäßig Alkohol trinkt, setzt sich diesem Risiko aus – und wir finden, darüber solltet ihr etwas mehr wissen.

Die Menge und die Dauer macht’s

Natürlich bekommen nicht alle Menschen, die Alkohol trinken, automatisch auch deswegen Krebs. Wissenschaftler haben aber herausgefunden, dass einige Krebsarten häufiger bei Personen auftreten, die regelmäßig Alkohol trinken. Das Risiko, an Krebs zu erkranken, steigt, je mehr und je länger man trinkt. Gesunden Erwachsenen wird daher der risikoarme Konsum empfohlen, Jugendliche sollten noch darunter bleiben.

Sieben Krebsarten durch Alkohol 

Unter den durch Alkohol begünstigten Krebsarten sind zwei der häufigsten, nämlich Brust- und Bauchspeicheldrüsenkrebs. Aber auch Erkrankungen von Mund und Rachen, Kehlkopf und Speiseröhre, Leber und Darm können durch Alkohol bedingt werden.

Alkohol als Zellgift

Wie genau der Alkohol die Krebsentstehung fördert, ist noch nicht bekannt. Was man weiß, ist unter anderem:

  • Alkohol (Ethanol) wird in unserem Körper in eine chemische Substanz namens Acetaldehyd umgewandelt. Acetaldehyd gilt als krebserregend, weil es die Erbsubstanz der Zellen schädigen kann, also eine krebsauslösende Wirkung auf die Zellen hat („Zellgift“).
  • Alkohol schädigt die Leberzellen und kann in einem späten Stadium eine sogenannte Leberzirrhose hervorrufen. Eine Zirrhose erhöht wiederum die Wahrscheinlichkeit der Entstehung von Leberkrebs.
  • Alkohol kann zu einer vermehrten Ausschüttung einiger Hormone wie Östrogen führen. Ein hoher Östrogenspiegel erhöht das Brustkrebsrisiko.**

Außerdem gehen Wissenschaftler davon aus, dass Alkohol es anderen Substanzen erleichtert, ihre krebserregende Wirkung zu entfalten. Wer zum Beispiel raucht und Alkohol trinkt, erhöht sein Krebsrisiko weiter.

Wie viel Alkohol ist ok?

Risikoarmer Konsum Frauen und Männer

Frauen sollten nicht mehr als 12 Gramm Alkohol pro Tag zu sich nehmen, bei Männern sind es 24 Gramm. Das bedeutet, eine Frau sollte höchstens 0,25 Liter Bier oder 0,1 Liter Wein am Tag trinken, Männer maximal 0,5 Liter Bier oder 0,2 Liter Wein. An mindestens zwei Tagen pro Woche sollten Frauen und Männer gar keinen Alkohol trinken. Diese Angaben gelten für gesunde Erwachsene. Jugendliche sollten möglichst darunter bleiben.

Die sogenannten Standardgläser, immer das kleinste für das jeweilige Getränk übliche Glas, enthalten immer zwischen 10 und 12 Gramm reinen Alkohol. Daher sind sie eine gute Orientierung zum risikoarmen Alkoholkonsum:

Standardglas.jpg
* Bei Biermixgetränken ist der Alkoholgehalt nicht immer gleich. Einige Sorten haben 2,4 Vol.-%-Alkohol, während andere zum Teil doppelt so viel Alkohol enthalten. Unser Tipp: Immer auf das Etikett schauen und im Zweifel Nachrechnen.
** https://cancer-code-europe.iarc.fr/index.php/de/12-moeglichkeiten/alkohol/987-warum-verursacht-alkohol-krebs


MEHR ZUM THEMA:

ALKOHOL BODY MAP
Wenn du wissen möchtest, was Alkohol im Körper macht, klicke in der Body Map die jeweiligen Organe an.
>> zur Body Map

Limit halten mit 7 TippsMIT SIEBEN TIPPS IM LIMIT BLEIBEN
Je weniger du trinkst, desto geringer ist das Risiko, dass Alkohol dich krank macht – auf die ein oder andere Weise. Hier findest du Tipps, wie du im Limit bleiben kannst. >> zu den Tipps

 

Weitere Quellen:

https://www.dkfz.de/de/krebspraevention/download/FzK_Alkohol_und_Krebs.pdf?m=1421889558
https://www.krebsinformationsdienst.de/vorbeugung/risiken/alkohol.php
https://cancer-code-europe.iarc.fr/images/doc/Alcohol.pdf
http://www.bzga.de/pdf.php?id=5e3bf01f71defd9fe7776874bfff672b
http://scienceblog.cancerresearchuk.org/2016/11/14/10-things-you-might-not-know-about-alcohol-and-cancer/
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/alkohol-verursacht-700-000-krebsfaelle-im-jahr-studie-a-1119503.html
Bildquelle: © iStock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.