KDL-Blog

Warum kann Alkohol aggressiv machen?

von KDL-Blog am

Aggressiv unter Alkoholeinfluss

„Ich habe einen guten Freund. Er ist lustig und offen, man kann viel Spaß mit ihm haben. Leider ist es so, dass ich ihn in letzter Zeit oft kaum wieder erkenne. Nämlich dann, wenn er was getrunken hat. Er wird dann aggressiv, reißt Sprüche, pöbelt andere an. Mir ist das peinlich und ich frage mich, warum das bei ihm so ist.“ Anna, 18 Jahre

Alkohol verändert Wahrnehmung und Verhalten

Wenn wir Alkohol trinken, vor allem in größeren Mengen, steigt die Risikobereitschaft, Hemmungen sinken. Auch, wenn wir sonst ein Gefühl dafür haben, welchen brenzligen Situationen wir uns nicht aussetzen sollten – unter Alkoholeinfluss können wir das nicht mehr so gut abschätzen. Dazu kommt, dass Alkohol zu Selbstüberschätzung führen kann. Manche neigen dazu, sich mehr und oft auch zu viel zuzutrauen. Das Gehirn verarbeitet Informationen unter Alkoholeinfluss langsamer. Dadurch ändert sich die Wahrnehmung: Manchmal erscheint die Umwelt nur noch als Ausschnitt, wie durch eine Kameralinse oder einen Tunnel.

Wir können uns schlechter konzentrieren, Situationen schwerer beurteilen. Das kann zur Folge haben, dass manche sich von harmlosen Dingen provozieren lassen, zum Beispiel in einer vollen Bar aus Versehen angerempelt zu werden. Dass der oder die Andere sich entschuldigt, kriegen die Betroffenen gar nicht mehr richtig mit. Sie fühlen sich provoziert und die Frustration nimmt zu. Viele Menschen, Gedränge, laute Musik und stickige Luft können bei der verminderten Wahrnehmungsfähigkeit in Stress ausarten. Beim nächsten, als persönlichen Angriff missverstandenen Erlebnis – ein harmloses Wort, ein versehentlicher Ellenbogen beim Tanzen, ein ausgekipptes Glas – lässt sich der aggressive Impuls nicht mehr unterdrücken. Es wird gepöbelt, gerempelt, geschrien.

Warum macht Alkohol nicht jeden aggressiv?

So ganz genau ist das bislang nicht bekannt. Wissenschaftler nehmen allerdings unter anderem an, dass es zusätzlich zu den Vorgängen im Gehirn auch eine Frage der Persönlichkeit ist: Menschen, die impulsiv und eher wenig verständnisvoll gegenüber anderen sind, werden unter Alkoholeinfluss öfter aggressiv als andere. Auch spielt die Vorstellung wieder eine Rolle: Was wir von der Wirkung von Alkohol erwarten, beeinflusst auch, wie wir uns unter Alkoholeinfluss verhalten.

Wer also schon ein Bild davon im Kopf hat, wie aufgedreht und „locker“ er sein wird, neigt möglicherweise eher dazu, mit Alkohol aggressiv zu werden. Ebenso Menschen, für die es grundsätzlich ok ist, Konflikte gewaltsam zu lösen. Wir werden auch stark vom Verhalten Anderer und von unseren Erfahrungen beeinflusst. Wer im Verwandten- oder Freundeskreis oft Aggressivität unter Alkoholeinfluss erlebt hat, nimmt unbewusst an, dass dies die normale Verhaltensweise ist, wenn man getrunken hat – und übernimmt sie häufig.*

Rührselige Frauen, aggressive Männer?

Das Thema Alkohol und Aggression betrifft Männer und Frauen. Und es ist nicht so, dass Frauen grundsätzlich rührselig werden, wenn sie getrunken haben, und nur Männer gewalttätig. Fakt ist allerdings auch, dass das Risiko für Männer höher ist, nach Alkoholkonsum aggressiv zu reagieren.*Wichtig ist dabei auf jeden Fall, informiert zu sein und zu wissen, wie man mit der Situation umgehen kann. Dafür haben wir einige Fakten und Tipps für euch zusammengestellt:

>> zu den Tipps für Männer
>> zu den Tipps für Frauen

Quellen (nur die mit * wird im Artikel genannt):

* http://www.bzga.de/pdf.php?id=08c94cceb0743a56b44b2dd9f8522c00 und http://www.aerzteblatt.de/archiv/147673

** https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16371141

 


MEHR ZUM THEMA:

Jugendliche prügeln sich

Wirkung: Alkohol und Aggression

Alkohol ist nie die einzige Ursache für Aggressionen. Aber er wirkt auf die Psyche ein und kann die Bereitschaft zu aggressivem Verhalten erhöhen.        > zum Artikel

Abbau_TeaserFakten: Alkohol abbauen

Wie funktioniert der Alkoholabbau im menschlichen Körper und wie lange dauert es? > zum Artikel