Dr. Limit

MEDIZIN: NEUE LEBER NACH ZU VIEL ALKOHOL?

von Dr. Limit am

Die Leber leistet beim Alkoholabbau Schwerstarbeit. Wer über lange Zeit zu viel trinkt, riskiert daher massive Schädigungen. Die Liste möglicher Erkrankungen ist lang: Leberschwellungen, Fettleber, Leberentzündungen und Leberzirrhose. Das kann sogar lebensbedrohlich sein. Kann da eine neue Leber die Lösung sein? Ganz so einfach ist es nicht. Dr. Limit klärt euch auf.

LEBERTRANSPLANTATIONEN IN DEUTSCHLAND

Die Organspende ist in Deutschland durch das Transplantationsgesetz geregelt. Ergänzend gibt es Richtlinien, die alle dazugehörigen Schritte und medizinische Standards festlegen. In diesen Richtlinien der Bundesärztekammer kann man zum Beispiel nachlesen, welche Grundsätze es bei der Aufnahme in die Wartelisten für verschiedene Organe gibt. Dabei werden auch der Gesundheitszustand und die allgemeinen Lebensumstände der Person berücksichtigt.

Ist die Leber soweit geschädigt, dass eine Transplantation notwendig wird, kann eine vorliegende Drogen- und Alkoholabhängigkeit eine Einschränkung darstellen. In der Regel müssen die Betroffenen mindestens sechs Monate völlige Alkoholabstinenz einhalten, um auf die Warteliste zu kommen, und werden dabei von Psychologen eingeschätzt. Auch während der späteren Wartezeit werden die Patienten immer wieder auf Alkohol getestet. Wer dann wieder Alkohol konsumiert, kann seinen Platz auf der Warteliste verlieren.

Ausführliche Informationen findest du in den Richtlinien für die Wartelistenführung und die Organvermittlung.


MEHR ZUM THEMA:

Abbau_TeaserFakten: Alkohol abbauen

Wie funktioniert der Alkoholabbau im menschlichen Körper und wie lange dauert es? > zur Website

 

Probezeit_ShortfactVideo: Alkohol und Krebsrisiko

Wie beeinflusst Alkohol das Krebsrisiko?  Die Antwort gibt es in unserem Short Fact. > zum Video

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.