Jona

MEIN AUSLANDSAUFENTHALT IN WALES: GEFÜHLT EIN PUB PRO EINWOHNER

von Jona am| 1 Kommentar

Außenansicht eines britischen Pubs

Seit einiger Zeit lebe ich in Wales. Bekannt ist das Land für seine schönen Landschaften und dafür, dass es mehr Schafe gibt als Einwohner. Darüber hinaus gibt es aber auch gefühlt ein Pub pro Einwohner (in Deutschland würde man dazu wohl „Kneipe“ sagen). Nein, ich will natürlich nicht übertreiben, aber selbst kleine Orte mit circa 5.000 Einwohnern haben gut und gerne mal Pubs in zweistelliger Anzahl. Über ein Erlebnis in einem Pub möchte ich euch nun berichten.

GUTE ATMOSPHÄRE, ABER DANN…

Europa League, Dortmund gegen Liverpool. Ich als fußballbegeisterter Deutscher will dieses Spiel natürlich nicht verpassen und nutze gleichzeitig die Chance, die typische britische Pub-Atmosphäre aufzuschnappen. Als meine Freunde und ich im Pub ankommen, ist es bereits ziemlich voll.

Beim Umschauen fällt mir auf, dass so gut wie jeder Tisch mit Biergläsern gefüllt ist und einige Gäste ebenfalls den Anschein machen, als seien sie bereits gut „gefüllt“. Sie grölen herum, und beim Gang auf die Toilette schwanken einige wie ein kleines Schiff bei rauer See.

Als das Fußballspiel beginnt, bestelle auch ich mir ein Bier. Man trinkt hier hauptsächlich dunkles Bier, aber auch „normales“ Pils, wie es in Deutschland bekannt ist. Die erste Überraschung für mich an diesem Abend: Das Bierglas ist ein sogenannter Pint und fasst etwa 0,57 Liter. Ein Bier reicht mir also für den ganzen Abend.

…“RAUS MIT DIR!“

Die zweite Überraschung ist allerdings negativ. Zwei Liverpool-Fans, auf deren Tischen mehrere leere Pints stehen, kriegen sich in die Haare. Die beiden streiten sich über den Ballverlust eines Spielers. Die Situation schaukelt sich hoch. Zunächst beschimpfen sie sich, dann taumeln sie aufeinander zu und ballen die Fäuste. Zum Glück haben beide Freunde dabei, die einen kühlen Kopf bewahren und dazwischen gehen.

Für mich ist aber klar: Das Ganze war total unnötig. Beinahe hätte es Verletzte gegeben. Ich bin mir sicher, dass es nicht so weit gekommen wäre, wenn beide zuvor nicht so viel getrunken hätten. Einer der beiden Streithähne wird „rausgeschmissen“ und muss dabei noch von seinen Freunden gestützt werden, weil seine Beinkoordination nicht mehr so funktioniert wie sie sollte. Meine Freunde und ich fühlen uns nicht mehr wirklich wohl im Pub, die friedliche Stimmung ist gestört. Wir schauen das Spiel zwar noch zu Ende, machen uns dann aber direkt auf den Weg nach Hause.

MEINE FRAGE AN EUCH: HABT IHR AUCH SCHON MAL SOLCHE PÖBELEIEN ODER SOGAR HANDGREIFLICHKEITN MITBEKOMMEN UND WENN JA, WAR DA AUCH ALKOHOL IM SPIEL?


Bildquelle: © schubphoto / Fotolia

Ein Kommentar zu: ““MEIN AUSLANDSAUFENTHALT IN WALES: GEFÜHLT EIN PUB PRO EINWOHNER”

  1. Avatar

    nasch

    „Das Bierglas ist ein sogenannter Pint und fasst etwa 0,57 Liter. Ein Bier reicht mir also für den ganzen Abend.“ – Knapp über einen halben Liter Bier auf zwei Stunden. Nimmst du jede Viertelstunde einen Schluck oder wie funktioniert das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.