Joanna

ALKOHOL IN FILMEN UND SERIEN

von Joanna am| 4 Kommentare

Comic-Filmklappe mir einem Weinglas darauf

Gerade ist ja eher die Jahreszeit für gemütliche Sofa-Abende mit ausreichend Filmen und Serien. Mittlerweile habe ich die Videothek schon gefühlt von A bis Z durchgesehen. Aber egal, ob Liebesfilme, Action, Horror oder Comedy, viele dieser Filme haben etwas gemeinsam: Die Menschen trinken Alkohol.

HAUPTSACHE LEGENDÄR – AUCH WENN MAN NICHTS MEHR DAVON WEISS

Ein sehr extremes Beispiel ist der Film „Hangover“. Vier Freunde fahren nach Las Vegas und feiern dort einen Junggesellenabschied. Einer der vier Freunde geht verloren und wird überall gesucht. Letztendlich können sich die drei restlichen Freunde an fast nichts erinnern, weil sie so viel Alkohol und Drogen konsumiert haben, und versuchen verzweifelt, die letzte Nacht zu rekonstruieren.

In diesem Film wird ein so exzessiver Alkoholkonsum dargestellt, dass der Zuschauer zuerst schockiert ist. Immerhin wäre es im echten Leben niemals möglich sich so zuzudröhnen ohne im Krankenhaus zu landen. Trotzdem wird der ganze Abend unglaublich lustig und legendär dargestellt. Die meisten meiner Freunde sagten nach dem Film: „Wow, ich will auch mal nach Las Vegas“. Ich dachte mir nur: „Du wärst schon nach der ersten Stunde tot oder im Knast.“

DAS GEGENBEISPIEL: ALKOHOL IST IMMER EINE FALLE

Ganz im Gegensatz dazu wird Alkohol in der Serie „Revenge“ sehr negativ dargestellt. Dort geht es um die Sünden der High Society aus den Hamptons, dem Erholungsgebiet für Reiche in der Nähe von New York. Die Mutter einer Familie war früher alkoholabhängig und betrog ihren Ehemann, woraufhin sie schwanger und in eine Entzugsklinik eingewiesen wurde. Auch später in der Serie passieren in Zusammenhang mit Alkohol viele schlechte Dinge. Fast immer stellt er eine Falle für die Personen dar.

WIE WAR DAS EIGENTLICH FRÜHER MIT ALKOHOL IM FERNSEHEN?

Durch meine Begeisterung für Serien aus den 90er Jahren schaue ich auch ältere Sitcoms wie „Prince of Bel-Air“ und „The Cosby Show“. Tatsächlich kann man sagen, dass Alkohol keine Rolle in diesen Serien spielt, obwohl die Menschen natürlich auch damals Alkohol getrunken haben. Die Thematik wird vollkommen ausgeblendet, fast schon wie eine Zensur.

Letztendlich lässt sich von den 90er Jahren bis heute eine starke Tendenz in Richtung Alkohol in Filmen wahrnehmen. Mittlerweile polarisiert er oft sogar: Auf der einen Seite wird Alkohol verherrlicht und stiftet dazu an, auch mal über die Grenzen hinaus zu schießen. Auf der anderen Seite wird Alkoholkonsum kritisiert und zum Tabu-Thema gemacht.

Ich persönlich finde, dass es durchaus gut ist, das Thema Alkohol anzusprechen und nicht zu zensieren. Aber es wäre schön, wenn Filme und Serien diese Thematik etwas realistischer wiedergeben würden, um keine falschen Assoziationen zu wecken.

WAS MEINT IHR? Wird Alkohol in Filmen und Serien eher verharmlost oder kritisiert?


Bildquelle: © jpgon / Fotolia

4 Kommentare zu: “ALKOHOL IN FILMEN UND SERIEN”

  1. Avatar

    Test2

    Ich fand die Seite grad via spontan-proaktiver Recherche.
    Ich gab „“Serien Alkohol“ bei Google ein.

    Schaue grad, aufgrund meiner Arbeitslosigkeit, mal wieder Pro 7.

    Ich liebe den Humor der US-Serien „Two and a half Men“, „The Big-Bang-Theory“ und „Mike & Molly“… dieses „howimetyourmother“ kann ich mir jedoch nicht geben, obwohl es zumeist in einer Bar spielt, aber der Humor da ist mir zu … naja, „anders“ halt.

    Whatever… wir haben hier grad 11:05, und ich habe schon den zwoten Drink intus.

    Ich bin gepflegt, halte mich selbst nicht für dämlich, aber irgendwie finde ich es trotzdem bemerkenswert, wie in der Heavy-Rotation der Alkoholkonsum regelrecht abgefeiert wird.

    Seltsam… bei den Serien lache ich auch nüchtern mit, immer wieder… aber so angetrunken… da kommen mir Zweifel.

  2. KDL-Blog

    KDL-Blog

    Hallo,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Möchtest du vielleicht mit
    jemandem darüber sprechen, wie es dir gerade geht? Dann kannst du dich zum
    Beispiel an das anonyme Infotelefon der BZgA wenden:

    BZgA-Infotelefon:
    0221 892031
    Mo.–Do. 10.00 bis 22.00 Uhr
    Fr.–So. 10.00 bis 18.00 Uhr
    (Kostenpflichtig, es gilt der Preis entsprechend der Preisliste des
    Telefonanbieters für Gespräche in das Kölner Ortsnetz.)

    Alles Gute, das Redaktionsteam von „Alkohol? Kenn dein Limit.

  3. Avatar

    Andi

    Hallo.

    Wie sieht es bei Serien wie „Columbo“ oder „Kobra, übernehmen Sie“ aus, da wird auch Alkohol getrunken aber mehr so nebenbei. Da ist mindestens ein Darsteller welcher sich gerade Scotch und oder ähnliches ins Glas schüttet.

    Gruß Andi

  4. Avatar

    Isa

    Hallo, mir persönlich ist aufgefallen, dass in Serien und Filmen der Alkohol als Sorgenfresser angeführt wir.
    Wenn jemand eine harte Trennung durchmacht oder seine Arbeit verloren hat spricht diese Person nicht mit anderen darüber, um sich besser zu fühlen, sonder geht in die Bar und kippt sich erstmal viele Shots hinter die Birne. Oder geht traurig nach Hause und trinkt alleine!
    Ich finde es sehr erschreckend, weil besonders jüngere Menschen denken dies würde der Realität entsprechen und es nach machen.

    Liebe Grüße

    Isa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.