Carla

HILFT ALKOHOL GEGEN PRÜFUNGSANGST?

von Carla am| 1 Kommentar

Mädchen sitzt am Schreibtisch vor Laptop und Büchern und vergräbt den Kopf in den Händen

Ich denke, jeder von uns hat sie an irgendeinem Zeitpunkt im Leben schon mal erlebt: Prüfungsangst. Sei es vor der Abschlussprüfung an der Schule oder Uni, der Führerscheinprüfung oder einem Vorstellungsgespräch.

Manche meinen die Lösung darin gefunden zu haben einen Abend vorher oder gar am Prüfungstag, Alkohol in sich reinzukippen. Ganz nach dem Motto: „So kann ich mich ja entspannen und dann vergesse ich meine Angst ganz einfach“.

HILFT ALKOHOL WIRKLICH SICH ZU BERUHIGEN?

Das ist kompletter Schwachsinn. Es mag sein, dass man sich im ersten Moment lockerer fühlt. Aber im Ernst: Sich zu betrinken, macht es in 99% der Fälle nur noch schlimmer. Der Alkohol verstärkt die Gefühle, die man in genau dem Moment hat. Wenn man also komplett panisch ist und sich dann betrinkt, denkt man meist noch mehr daran, wie sehr man versagen wird oder schlimmer, man setzt sich so unter Druck, dass man gar nicht erst zur Prüfung erscheint.

DER BEWEIS: NEIN!

Als ich nach meiner mündlichen Abiprüfung aus dem Schulgebäude kam, war ich für meinen Teil durch und komplett erleichtert. Mir fiel aber sofort eine Gruppe von Mitschülern auf, die gerade einen Jungen verabschiedeten, der seine Prüfung noch vor sich hatte, und ihm wie wild auf die Schulter  klopften. Er drehte sich auf halbem Weg nochmal um und rief: „Philosophie mündlich angetrunken läuft bei mir!“ Dabei sah er jedoch selbst nicht so überzeugt aus. Ihr könnt euch vorstellen, dass seine Zweifel berechtigt waren und die Prüfung nicht ganz so gut lief.

STATT ALKOHOL: MEINE TIPPS GEGEN DIE ANGST

Da auch ich vor Prüfungen meist wirklich nervös bin, will ich euch ein paar Methoden nennen, die mir helfen, die Prüfungsangst zu überwinden.

  1. WORST CASE SCENARIO
    Häufig stelle ich mir vor, was das Schlimmste ist, das passieren könnte. Klingt jetzt vielleicht erstmal nicht so ermutigend, aber im Endeffekt fragt man sich dann, wer einem eigentlich einen Vorwurf machen würde, wenn es nicht so gut läuft. Meist macht man sich nämlich nur deshalb so viel Stress, weil man die Ansprüche an sich selbst zu hoch setzt.
  2. DU BIST NICHT ALLEIN!
    Überlegt einfach mal in Ruhe, wie viele Menschen, diese Prüfung schon überstanden haben. Warum  sollte gerade man selber dann daran scheitern? Familie und Freunde können einen dadurch unterstützen, dass sie versichern, dass ein Scheitern nicht der Weltuntergang wäre. Sich das selbst klar zu machen ist nämlich meist gar nicht so einfach.
  3. MIT PLAN ZUR PRÜFUNG
    Wichtig vor der Prüfung war für mich immer mir die Lernzeit richtig einzuteilen. Das heißt, dass ich mir einen Plan erstellt habe, was ich an dem Tag schaffen will, und wenn ich damit fertig war, dann bin ich rausgegangen oder habe mich mit meinen Freunden getroffen. Es ist eigentlich egal, was ihr dann macht. Es zählt nur, dass es nichts mit dem Lernstoff zu tun hat.
  4. DEN VORTRAG VOR FREUNDEN ÜBEN
    Ein paar Tage vorher habe ich mir dann eine Freundin geschnappt, ihr die Unterlagen, mit denen ich gelernt habe, gegeben und einfach alles erzählt, was ich wusste. Ich war danach  immer erleichtert, weil man merkt, dass man doch nicht nichts weiß.

Wie man merkt, gibt es auch noch viele andere Methoden, die auf alle Fälle besser und einfacher die Prüfungsangst nehmen als Alkohol.

GAB ES BEI EUCH EINE SITUATION, IN DER IHR RICHTIG PRÜFUNGSANGST HATTET? Wie seid ihr damit umgegangen?

Ein Kommentar zu: ““HILFT ALKOHOL GEGEN PRÜFUNGSANGST?”

  1. Avatar

    Leon

    Sehr gute Tipps. Man sollte immer ruhig an solche Sachen rangehen und es ist wichtig sich nicht zu hohe Ziele zu setzen da dies einen oft nervöser macht besonders wenn das Ziel in sagen wir mal 80% der Fällen eh nicht erreicht werden kann. Ich habe mir immer eher niedrige Ziele gesetzt und dann wenn ich sie erreicht habe war ich gleich deutlich besser drauf und auch motivierter 🙂

    Gruß Leon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.