Nora

Was macht Alkohol in Pop-Songs? – Teil 1 Liebeskummer-Bewältigung

von Nora am

Es ist komisch, ich kann mir beim besten Willen nicht die simpelsten Dinge merken (was war nochmal Netto und was Brutto?), aber dafür kann ich mich superleicht an Lyrics erinnern. Ich bin mal im Kopf meine riesige Songtext-Datenbank durchgegangen und habe sie nach Alkohol gescannt.

Das Ergebnis: In unzähligen Songs spielt eine Alkohol eine Rolle, die ganz unterschiedlich sein kann: Aussagen dazu, wie Alkohol gesehen wird, wie er eingesetzt wird, welche Bedeutung er bekommen kann… und und und. Das passt alles gar nicht in einen Blogartikel, deshalb wird es eine kleine Serie von mir geben. Starten wir hiermit:

Alkohol als Liebeskummer-Bewältigung

Wenn Justin Timberlake und Ed Sheeran Liebeskummer haben, scheinen sie sich mit Alkohol therapieren zu wollen.

Justin probiert sich im Song durch alle möglichen Sorten Hochprozentiges durch, und zwar in der Hoffnung, dass diese die Leere in seinem Herzen auffüllen können. Leider muss er immer wieder feststellen, dass man Liebeskummer einfach nicht wegtrinken kann.

Ich möchte ehrlich gestehen, dass ich das auch schon versucht habe und deshalb die Lyrics supergut nachfühlen kann. Vielleicht sollten Justin und ich uns nächstes Mal lieber gleich persönlich trösten.

Justin Timberlake – Drink you away 

I can’t drink you away

I’ve tried Jack, I’ve tried Jim

I’ve tried all of their friends

I can’t drink you away

Auch Wuschelkopf Ed Sheeran versucht,sein gebrochenes Herz mit Alkohol zu betäuben. Er versinkt im Alkohol, oder viel mehr, sein Blut ertrinkt in Alkohol:

Ed Sheeran – Give me love

You know I’ll fight my corner

And that tonight I’ll call ya

After my blood is drowning in alcohol

No, I just wanna hold ya

Die Orsons gehen sogar noch einen Schritt weiter. Sie wollen ihre misslungene Anmache gleich ungeschehen machen, indem sie trinken, um zu vergessen, dass sie trinken, um zu vergessen… ich bezweifle, dass die Lady dadurch zurückkommt.

Die Orsons – Vodka Apfel Z

Ich hab sie schön getrunken,

dann hat so ein … sie abgeschleppt.

[….]

Wir trinken, dass wir vergessen,

dass wir trinken, dass wir vergessen,

dass wir trinken dass wir vergessen,

dass wir trinken, trinken, trinken, trinken

Dass Alkohol bei Liebeskummer nicht hilft, wissen Justin Timberlake, Ed Sheeran und die Orsons wahrscheinlich selber. Und sie haben noch etwas ziemlich Cooles erkannt: Schreiben hilft gegen Liebeskummer. So werden sie ihre Gefühle erstmal los, können sie sortieren, verarbeiten und gute Lieder daraus machen. Und das ist ja irgendwie auch etwas Schönes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.