Nora

5 Tipps für gute Dates

von Nora am

Zettel mit Notiz 'Hast du mal im Flugzeug geklatscht?'

ICH HAB EIN DATE!!!!!!! Ich bewege mich nur noch im Moonwalk vorwärts! Ich fasse keinen klaren Gedanken mehr! Das heißt, ich fasse nur noch klare Gedanken – und zwar rund um diese eine Person! Wäre ich ein WhatsApp-Smiley, wär ich der mit den Zwei-Herz-Augen! 

Richtig: Ich bin superaufgeregt. Immer, wenn ich bisher beim Date aufgeregt war, habe ich mir einfach schnell was hintergekippt und hab mir dann eingebildet, dadurch locker zu werden. Einmal habe ich zu schnell zu viel gebechert, weshalb ich im Kopf meines damaligen Dates wohl für immer als „OMG die peinliche Schnaps-Nora“ abgespeichert bin. Ich sehe das im Blick, jedes Mal, wenn wir uns zufällig über den Weg laufen.

Diese Woche darf das nicht passieren. Diesmal werde ich ein paar Dinge anders machen, um locker zu sein und vor allem zu bleiben – ohne schnell und viel Alkohol zu trinken (diese Idee hat sich schließlich nicht gerade als zielführend erwiesen):

Die 2 Stunden vor dem Date

Bevor wir uns treffen, werde ich etwas unternehmen: Vielleicht mit einer Freundin ins Kino gehen oder endlich mit Lena die Fahrräder reparieren. Egal was, Hauptsache ich mache mich nicht stundenlang vorher zuhause verrückt. Außerdem hab ich dann gleich was zu erzählen: “Komm grad aus dem Kino, wir haben XY gesehen…”

Ich probier’s mal mit Gemütlichkeit

Pullover mit Reißverschluss, Hand mit Ring zieht dran.

Auf jeden Fall zieh ich mir meinen Lieblingspulli an. Darin sehe ich gut aus, aber was noch viel wichtiger ist: Er ist chillig und ich muss nicht ständig an mir herumzuppeln. Wenn ich mir an diesem Abend schon im ganzen Rest total unsicher bin, will ich wenigstens im Outfit Gewissheit haben.

Reden ist Gold

Kann schon sein, dass ich vor lauter Schmachterei beim Quatschen den Faden verliere und es zu peinlicher Stille kommt. Für diesen Fall ist es vielleicht nicht schlecht, ein paar Themen im Hinterkopf zu haben, über die man sprechen kann. Ich bin natürlich keine Psychologin, aber ich würde sagen, es geht beim ersten Date eh nur um Spaß, gute Laune und die Frage, ob man sich grundsätzlich sympathisch ist. Deshalb:

Ja! zu Themen wie Reisen, Achterbahnen, Urlaub, Silvester, Geschwister, Kaugummiblasen, Wetter, Festivals, Luftpolsterfolie, Musik und Serien.

Nein! zu Themen wie: Geld, Probleme, Ärger, Sport, Sex, Ex.

Bars sind langweilig.

Da gibt’s nämlich nix zu erleben – also lieber in einen stillgelegten Vergnügungspark klettern, über einen Trödelmarkt schlendern, im Doppelstockbus oben ganz vorn die Tour planlos durch die Stadt düsen, eine Fahrradtour machen, in stillgelegte Gebäude gehen (z.B. die ehemalige Berlin Field Station auf dem Teufelsberg), Schlittschuhfahren…

Also los, Action! Mehr als schiefgehen kann es nicht.

Bevor ich mit dem Moonwalk weitermache: Habt ihr noch mehr Tipps?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.