Robert

Rauschende Locken statt berauschter Abende

von Robert am

Hallo zusammen, ich bin Robert, einer der neuen in der Blogger-Runde. Ich habe 24 Sommer durchlebt und ein Ingenieursstudium vor mir – irgendwas mit Strom und Häusern und regenerativen Energien will ich danach gestalten. Bis dahin habe ich aber mindestens drei Jahre Studium vor mir. Drei harte Jahre, für die ich einen klaren Kopf benötige, um die Anforderungen zu erfüllen.

Gemeinsam bloggen statt gemeinsam saufen

Mit Claudia, einer guten Freundin, die hier früher gebloggt hat, habe ich schon viel über Alkohol geredet –  sie trinkt gar keinen Alkohol, das finde ich interessant. Außerdem hing ich ab und an mit Holm, der hier bloggt und Videos macht, in der Küche rum und diskutierte über Mädels, Technik und das Leben. Jetzt will ich endlich selbst aktiv werden, genauer hinschauen wie der Alkoholkonsum von mir (und der von meinen Freunden) aussieht und für euch darüber bloggen.

Harte Party – weiche Getränke

Wenn ich nicht in der Fachhochschule sitze fotografiere ich, fahre Motorrad, probiere mich an E-Bass und Ukulele, tanze in Clubs oder poge auf Konzerten rum. Vermutlich das Leben eines normalen, menschenbegeisterten und feierwütigen Jugendlichen. Ich liebe es, in großen Gruppen unterwegs zu sein. Dabei verantwortungsvoll mit dem Trinken umzugehen, habe ich von Beginn an gelernt. Oft genug war ich der Fahrer, wenn es am Wochenende von der Klein- in die Großstadt auf die Piste ging. Selbstverständlich gab’s dann keinen Tropfen Alkohol für mich. Die Partys waren trotzdem geil.

Für die nächste Zeit habe ich mir vorgenommen viel bewusster mit Alkohol zu feiern. Wie sich das so anfühlt, werde ich euch dann berichten.

Hier wird’s also experimentell und spannend!
Na dann, auf eine lustige Zeit hier im Blog!

Viele Grüße von einem, dessen Locken mehr Umdrehungen haben als seine nächtlichen Getränke – euer Robert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.