Maja

Kein Sitzplatz für Kurt

von Maja am| 1 Kommentar

Wenn es darum geht, den Zustand von Betrunkenen zu beschreiben, sind wir ja ziemlich erfinderisch. Man kann nicht nur dicht, straff, sternhagelvoll und hacke sein, sondern auch Schaukelschuhe tragen oder ordentlich einen sitzen haben.

Moooooment mal: Einen sitzen haben? Wer sitzt denn da? Dieser “eine” taucht oft auf: wir kippen uns “einen” hinter die Binde, haben “einen” in der Krone und “einen” im Tee. Hä? Einen Alkohol? Einen Bier? Einen Affen?

Nein, es ist Kurt, den wir da sitzen haben. Zumindest nenn ich ihn jetzt so. Ich stelle ihn euch kurz vor.

Kurt ist bei jeder ausschweifenden Party dabei und liebt es, den Leuten das Leben schwer zu machen. Er schaukelt sich von Schulter zu Schulter und versucht mit seinen schmutzigen Händen, sich auf dem Kopf einer feierwütigen Person festzukrallen. Wenn er es geschafft hat, kneift er hemmungslos in die Zunge, bis seine Zielperson nur noch Gülle erzählt. Oder fummelt vor den Augen rum, bis sein Opfer anfängt zu schielen. Mit unbeholfenen Bewegungen hangelt sich Kurt schließlich zu den Knien, um darauf einzuhämmern, bis sein Opfer nicht mehr geradeaus laufen kann.

Er bringt die Leute zum Lachen und zusammen, aber am Ende der Nacht will niemand mehr was mit ihm zu tun haben. Tja, allerdings hat er sich dann schon ganz eisern festgeklettet. Entweder zwischen den Beinen oder zwischen den Augen.

Der Typ ist echt nur sinnlos am Nerven. Ich weiß das, weil Kurt auch ein paar Mal auf mir rumsaß. Irgendwann hab ich dann allerdings rausgefunden, dass er eine Allergie auf unalkoholische Getränke hat und verschwindet, wenn man nicht genug Alkohol trinkt.

Immer, wenn jemand den Raum betritt und sagt, er habe schon “einen sitzen”, sehe ich genauer hin. Wo turnt Kurt gerade rum? Ist er schon bei den Knien angekommen oder noch bei der Zunge? Wenn sich dann unsere Blicke treffen, faucht Kurt nur augenrollend zu mir herüber. Klar, er ist sauer. Ich hab ihn schließlich eiskalt sitzengelassen, weil ich nur noch Limo zische.

Ein Kommentar zu: ““Kein Sitzplatz für Kurt”

  1. Avatar

    Gisela Böth

    Den Bericht über "Kurt" (alle Kurts sollten einen anderen Namen einsetzen) finde ich witzig, spitzfindig und treffend! Darüber kann man sicher auch gut ins Gespräch kommen und das kann man bei diesem Thema nkicht oft genug suchen.
    Außerdem finde ich es klasse, dass du mit Michel Alko-Fasten machst und ehrlich über deine (eure) Erfahrungen berichtest.
    Weiter so ohne und danach vielleicht mit wenig.
    Tschüß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.