Gustav

A wie Alles im Limit?

von Gustav am

Claudia sagt, man könne auch ohne Filmriss erwachsen werden. Stimmt. Hier sind die ersten von 1000 Gründen, im Limit zu bleiben – und Alkohol in Ehre zu genießen.

A wie Abhängigkeit. Das Standardargument der Pädagogen, Eltern und „Besserwisser“: Einmal an der Flasche, immer an der Flasche. Blöd, wenn es stimmt – und man wirklich süchtig wird..

B wie Bierbauch, das Fettpolster vor dem Bauch. Dick wird man aber nicht durch den Bierkonsum, sondern eher durch den Döner danach.

C wie Cholesterinspiegel. Wer Cholesterin im Blut hat, muss nicht sterben – der Fettbaustein ist richtig wichtig im körperlichen Energiehaushalt. Alkohol macht, dass der Cholesterinspiegel ansteigt. Das ist dann weniger gut.

D wie Dreihundertneunundfünfzig Menschen, die im letzten Jahr bei Verkehrsunfällen „unter dem Einfluss berauschender Mittel“ ums Leben gekommen sind, wie das Statistische Bundesamt bekanntgegeben hat. Fast überall – bei 338 dieser Unfälle – war Alkohol im Spiel.

E wie Erholung. Alkoholabbau ist für den Körper Schwerstarbeit. Alkohol stört z.B. die chemischen Prozesse, die während des Schlafs für die Erholung sorgen. Die häufige Folge: Katerstimmung am Morgen.

F wie Flunkyball. Spiel mit dem Ziel, möglichst schnell möglichst viel zu trinken. Kann in Kontrollverlust und Brechtiraden enden.

G wie Gefahr. Vielfältiges Etwas. Ist immer da, wo jemand nicht im Limit bleibt.

I wie „I bäh!“. Mein Ausruf nach dem Genuss von Himbeerlikör oder Schwarzbier. Wer trinkt so etwas?

K wie Kotze. Finden manche Leute echt cool. Aber manche Leute finden auch Sabbern, Cordhosen oder das Distributivgesetz cool.

L wie Limit. Ist schneller erreicht als man glaubt. Wer sein’s noch nicht gefunden hat, kann sich hier im Blog ein paar Anregungen holen.

Das war nicht alles. Die nächsten Gründe, im Limit zu bleiben, liefert Holm. Der hat mit den restlichen Buchstaben nicht nur mehr bekommen, sondern auch die fieseren – ich sag nur: X, Y und Z. Hehe. Freut euch drauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.