Kai

7 Dinge, die am nüchtern Weggehen nerven

von Kai am| 1 Kommentar

Um beide Seiten der Medaille zu zeigen, reiche ich eine Liste mit sieben Dingen nach, die mich gestört haben. Rausgehen und trocken bleiben bringt nämlich auch Unangenehmes mit sich.

Wie Franka es schon beschrieb: es ist NICHT billiger. Ich habe mich inzwischen ein bisschen in alkoholfreies Bier verliebt. Es schmeckt toll und  ich trinke es nicht so schnell. Aber trotzdem kostet es genauso viel wie reguläres Bier.
Oh Gott, der Rauch. Leicht benebelt kann ich den blauen Dunst besser vertragen. Nüchtern verwandelt sich jede Raucherkneipe in eine verrauchte Vorhölle.
Glücklicherweise gab es viel weniger, als ich erwartet hatte. Aber trotzdem sind sie sind herrlich unkreativ und nervtötend.
Ich war mir meiner Umgebung sehr bewusst. Ich bekam deshalb viele Dinge mit, die ganz normal am Nachtleben sind, aber nicht unbedingt angenehm.
Obwohl ein Kater die Sache stark verschlimmert, war ich nach einer langen Nacht ziemlich groggy.
Die Gespräche drehen sich im Kreis. Die Pausen zwischen den Gesprächen werden länger.
Nach spätestens 3 Stunden wird herumsitzen in einer Kneipe langweilig. Ich denke mir dann zum Beispiel solche Listen aus.

Ein Kommentar zu: ““7 Dinge, die am nüchtern Weggehen nerven”

  1. Avatar

    RIchard Michaelis

    Sorry ich musste einfach grinsen als ich das gelesen habe.
    Mal vorweg: ich habe einmal auf einer Feier ein becks und einen vierfachen malibu gekippt. Und das kontrollverlust und den Ärger den ich danach hatte, hat mich so geenervt, dass ich innerhlab von 15 jahren nicht gerade geringer Feierei nicht einmal getrunken habe.
    Ich möchte etwas zu den einzelnen Punkten sagen :
    1.) teure Getränke: Stell mal die Rechnung genau auf 😉 Du trinkst ein Getränk und das gerne Langsam, weil du überhaupt mitbekommst das es teuer ist. Deine angetrunkenen/besoffenen party-buddies merken oft gar nicht was die für eine Kohle pro Drink ausgeben(was ja meistens mehr als einer ist). Fazit: Kohle restlos ausgegeben und oft noch ein Handy, Ausweis oder schlag-mich-tot-was war "verloren". ^^ ->
    2.) Rauch: Find ich auch extrem Assi. Wobei ich sagen muss dass das meistens vermeidbar ist wenn man seinen Club kennt, wo nicht gereucht wird.
    3.) Blöde Sprüche …. haha ja am Abend selbst. DU hast dafür am morgen darauf deinen Spaß 😀
    Auch eine passendere Reaktion auf Sprüche sind Übungssache. =)
    4.) Ja, willkommen in der Realität. Sie sind ja trotzdem da. Und glaub mir ich habe daruch den Fetten Danke von Freunden bekommen, weil ich sie vor schlimmeren bewahrt habe.
    5.) Klar sind sie das. Aber ich lass mal meinen Titel sprechen. Übung (und Sport) macht den Meister.
    6.) Dann Rede doch nicht mit denen. Ich liefere oft meine Kumpels/Freundinnen mal eben bei einem ihrer Bekannte ab (ich weiß, das ist nicht dei feine englische Art) und habe Fun auf der Tanzfläche oder bei
    7.) Langeweile? okay. Ich weiß nicht wie man Langeweile bekommen kann, bei guter Musik, guter Gesellschaft und Spaß beim Blödsinn der zum himmelschreienden idiotischen Alkis 😉

    =)

Schreibe einen Kommentar zu RIchard Michaelis Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.